Home
      Organe der Magnusgruppe
      Wasserqualität
      Versorgungsgebiet
      Aktuelles
      Zertifizierungen
      Satzungen der Magnusgruppe
      Kontakt
      Chronik
      Impressum


Stadt Aichach


   wasser-lexikon.de
   wasserschule-
   schwaben.bayern.de
   wwa-don.bayern.de
   lfu.bayern.de/wasser/
   dvgw.de
   wwn-bayern.de
   www.trinkwasser-wissen.net

Zweckverband zur Wasserversorgung
der
Magnusgruppe


Umstellung auf funkauslesbare digitale Wasserzähler

Sehr geehrter Abnehmer,

bisher wurden in den Gebäuden unserer Wasserabnehmer herkömmliche, mechanisch betriebene Hauswasserzähler mit „Messpatronen“ eingebaut. Diese hatten eine Eichgültigkeitsdauer von 6 Jahren. Nach diesem Zeitraum sind die Messpatronen turnusgemäß auszubauen und durch Neue zu ersetzen. Pro Jahr werden im Versorgungsgebiet des Zweckverbandes ca. 700 Wasserzähler ausgewechselt.

Ab 2017 stellt der Zweckverband Magnusgruppe auf digitale Wasserzähler um. Für den Einbau der neuen Wasserzähler wird die Firma Sewerin aus Gütersloh von uns beauftragt.
Durch den Zählerwechsel entfallen keinerlei Kosten auf den Abnehmer.

Aufgrund der hochwertigen Qualität des neuen Zählers kann auf mindestens einen Zählerwechsel verzichtet werden. Die Eichgültigkeitsdauer kann über ein von den Eichbehörden vorgegebenes Stichprobenverfahren auf bis zu 15 Jahre verlängert werden.

Die Zähler verfügen über eine CE-Kennzeichnung und erfüllen alle relevanten, europäischen und nationalen Anforderungen, einschließlich Gesundheitsanforderungen bei elektromagnetischer Strahlung.
Die Sendeleistung liegt deutlich unter dem Wert eines Handys, Smartphones und GPS-Gerätes. Private oder persönliche Daten werden nicht übertragen. Das Funkmodul sendet ausschließlich den Stand des Wasserzählers. Zudem ist das Funksignal verschlüsselt und kann nur durch unser Ablesemodul ausgelesen werden.

Bei digitalen Zählern werden die Zählerstände per Funk übertragen. Durch dieses Verfahren, die Verbrauchsdaten außerhalb des Gebäudes auszulesen und direkt in unser Abrechnungssystem einzuspielen, spart sich das Wasserwerk nicht nur Zeit, sondern auch erhebliche Kosten.
Sie müssen zukünftig nicht mehr ablesen!

Alle Anschlussnehmer, bei denen die Trinkwasserzähleranlage noch nicht mit einem Wasserzählerbügel ausgestattet ist, werden gebeten, die Wasserzähleranlagen nach der aktuellen Fassung der DIN 1988-200 Punkt 11 „Leitlinien für Wasserzähleranlagen“ entsprechend nachzurüsten. Die Nachrüstung sollte durch die Wasserversorgung erfolgen.

Die Kosten für den Einbau des Zählerbügels gehen laut § 8 Abs. 1 BGS-WAS zu Lasten des jeweiligen Grundstückseigentümers.

magnusgruppe

Sollten Sie Rückfragen zu diesem Themenkomplex haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Zweckverband Magnusgruppe


Weitere Informationen:

- Fakten zur Fernauslesung per Funkkommunikation

- Wir nehmen den Datenschutz ernst

- Merkblatt Ultraschall-Hauswasserzähler










 Zweckverband zur Wasserversorgung der Magnusgruppe, 2017